Am 8. Mai veranstalteten VIAC und YAAP einen Runden Tisch mit Case Managern der vier Schiedsinstitute, die praktische Einblicke in das tägliche Case Management gaben.

Das zweite internationale Case Managers Meeting in Wien fand als "Speed-Dating" statt, bei welchem je ein Case Manager aus jeder Schiedsinstitution nach gewisser Zeit  auf einem neuen Tisch Platz einnahm und in interessanten Diskussionen Fragen der Teilnehmer beantwortete. Klaudia Dobosz, Case Managerin/Legal Counsel bei VIAC nahm zusammen mit Case Managerin/Legal Counsel Marina Nitrola von Milan Chamber of Arbitration (CAM), Case Manager/Legal Counsel Patryk Kulig von der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) und Case Manager/Legal Counsel Evelina Wahlström vom Arbitration Institute of the Stockholm Chamber of Commerce (SCC) teil. 

Bei einem Glas Wein und Snacks erhielten die Teilnehmer Antworten auf die am Tisch gestellten Fragen. 

Die Teilnehmer waren hauptsächlich österreichische Praktiker aus der Schiedsgerichtsbarkeit, aber auch Teilnehmer aus Russland, Südafrika und Belgien waren anwesend.

Am 12. April 2019 fand in der Wirtschaftskammer Österreich ("WKÖ") die gemeinsame HKIAC/VIAC-Konferenz statt. Peter Leaver QC, Prof. Janet Walker, VIAC und Vizepräsidentin Dr. Nikolaus Pitkowitz beantworteten Fragen aus dem Publikum zu den Themen "Parallelverfahren und Vertraulichkeit", "Auswirkungen des anwendbaren Rechts auf die Schiedsvereinbarung", "Zulässigkeit illegal erlangter Beweise" und "Beweise und Rechtspositionen in verwandten Verfahren" unter der Moderation von Sarah Grimmer (Generalsekretärin des HKIAC).

GAR erstellt gerade eine Bewertung von sechs weiteren Schiedsorten - Kairo, Dubai, Kuala Lumpur, São Paulo, Stockholm und Wien – nach dem sogenannten GAR-CIArb Seat Index. Im vergangenen November veröffentlichten GAR und ein Team des Chartered Institute of Arbitrators die Bewertung von 6 Schiedsorten (Hong Kong, London, New York, Paris, Singapur, Genf & Zürich) nach diesem Index, der eine praktische Zusammenfassung der Vorzüge einzelner Schiedsorte nach einer Reihe von Standardkriterien bietet. 

Der Index ist mehrstufig aufgebaut. Praktiker können ihre Erfahrungen mit dem jeweiligen Schiedsort abgeben. Ein Gremium von Assessoren beurteilt dann diese Antworten und erstellt einen Bericht. 

Dieses von renommierten Schieds- und Mediationspraktikern verfasste Handbuch bietet für Anwender eine hilfreiche und verständliche Grundinformation zu Schieds- und Mediationsverfahren, die von der Internationalen Schiedsinstitution der Wirtschaftskammer Österreich (VIAC) nach den neuen Wiener Regeln und Wiener Mediationsregeln 2018, die seit 1.1.2018 in Kraft sind, administriert werden. Es ist als Praxisleitfaden konzipiert, der jede Bestimmung in ihrer Gesamtheit wiedergibt, im Anschluss daran erläutert und wertvolle Hintergrundinformationen zu den Regeln und den Neuerungen enthält.

In diesem Jahr fanden die Vienna Arbitration Days am 1. und 2. März 2019 im historischen Palais Niederösterreich im Herzen Wiens statt.

Eine Auswahl an Fotos finden Sie auf der VAD-Website.

Im kommenden Jahr finden die Vienna Arbitration Days am 21. und 22. Februar 2020 statt. Reservieren Sie diesen Termin in Ihrem Kalender!