Wir freuen uns, Ihnen unsere neueste Broschüre präsentieren zu können. Gemeinsam mit der LGT Bank wurde die Broschüre erarbeitet und soll insbesondere für "private clients" einen Mehrwert bieten. Die Möglichkeiten und Vorteile alternativer Formen der Streitbeilegung im Familienunternehmen werden näher erläutert. Sie können die Broschüre hier herunterladen. 

Besonderer Dank gilt der Arbeitsgruppe "private clients", Prof. Astrid-Deixler-Hübner, Dr. Alice Fremuth-Wolf, Dr. Werner Jahnel, Dr. Elisabeth Kahler, Prof. Susanne Kalss, Mag. Stephan Karall, Prof. Christian Koller, Mag. Martin Platte, Prof. Martin Schauer, Dr. Nikolaus Vavrovsky, Mag. Elke Willi und Prof. Brigitta Zöchling-Jud (in alphabetischer Reihenfolge). Wir bedanken uns auch bei der Zeitschrift GesRZ für die Zusammenarbeit.

Das Vienna International Arbitral Centre (VIAC) und Jus Mundi freuen sich eine Partnerschaft bekannt zu geben, die den weltweiten Zugang zu wichtigen österreichischen höchstrichterlichen Entscheidungen im Bereich der Schiedsgerichtsbarkeit verbessern soll. 

VIAC veranstaltet im Laufe der kommenden Monate mehrere Webinare, die die Änderungen der Wiener Schieds- und Mediationsordnung 2021 vorstellen sollen. Das erste findet am 13. Oktober 2021 (9:00-9:45 CEST) in deutscher Sprache und das zweite am 28. Oktober 2021 (12:00-12:45 CEST) in englischer Sprache statt.

Am 1. Juli 2021 trat eine neue Fassung der Wiener Regeln und Wiener Mediationsregeln sowie die brandneue VIAC Schieds- und Mediationsordnung für Investitionsverfahren in Kraft. Die neuen Regeln sind auf alle Verfahren anwendbar, die nach dem 30. Juni 2021 eingeleitet werden.

VIAC lanciert mit März 2021 das VIAC Portal. Dabei handelt es sich um eine Online-Case-Management-Plattform von HighQ, einer Cloud-basierten File-Sharing- und Collaboration-Software, die von Thomson Reuters betrieben wird. Das VIAC Portal kann für alle Arten von VIAC Verfahren zur Kommunikation zwischen VIAC, den Parteien und den SchiedsrichterInnen oder anderen neutralen Dritten genutzt werden.