KostenrechnerCost Calculator

Gilt für alle Schiedsverfahren nach den Wiener Regeln 2018, bei denen die Klage nach dem 31. Dezember 2017 eingebracht wurde:Applicable to all arbitral proceedings according to the Vienna Rules 2018 in which the Statement of Claim was filed after 31 December 2017:

Für alle Schiedsverfahren nach der Schieds- und Schlichtungsordnung 2006 (Landeskammer) verwenden Sie bitte folgenden Kostenrechner:  Kostenrechner-LKSchO-2006.xls

*) Der Kostenrechner ist nur ein Behelf für Parteien und Interessierte, um sich einen Überblick über die zu erwartenden Verfahrenskosten in einem VIAC-Schiedsverfahren bei einem bestimmten Streitwert zu machen. Er ersetzt nicht die Berechnung der Verfahrenskosten durch den Generalsekretär nach Art 44 Abs 2 Wiener Regeln. Insbesondere kann daraus kein Rechtsanspruch auf ein bestimmtes Schiedsrichterhonorar entstehen.

Entsprechend Artikel 10 Absatz 1 Wiener Regeln hat der Kläger eine Einschreibegebühr in der gemäß Anhang 3 bestimmten Höhe spesenfrei zu zahlen. Kläger sind aufgefordert zunächst ihre Schiedsklage einzubringen. Das VIAC Sekretariat wird dann die Einschreibegebühr einschließlich aller Bankdaten vorschreiben.

Der Generalsekretär kann das Schiedsrichterhonorar gegenüber der Kostentabelle (Anhang 3) bei besonderer Komplexität des Falls oder bei besonders effizienter Verfahrensführung um bis zu 40 % erhöhen (Maximalbetrag); umgekehrt kann der Generalsekretär das Schiedsrichterhonorar, insbesondere bei ineffizienter Verfahrensführung, um insgesamt bis zu höchstens 40 % reduzieren (vgl Art 44 Abs 7 Wiener Regeln).

Für die Berechnung des Kostenvorschusses nach Art 42 berücksichtigt das Sekretariat neben den in diesem Kostenrechner angeführten Verwaltungskosten und den Schiedsrichterhonoraren auch allfällige Umsatzsteuer auf Schiedsrichterhonorare, Kosten für mündliche Verhandlungen sowie sonstige Auslagen (vgl Art 44 Abs 1 Z 1.1 Wiener Regeln), die geschätzt und in den Kostenvorschuss eingerechnet werden. Daher kann der tatsächlich vorgeschriebene Kostenvorschuss höher sein als der nach diesem Kostenrechner errechnete Betrag.

Allfällige Depotreste werden nach Verfahrensende an die Parteien refundiert.

*) This cost calculator is only a working tool for parties and interested persons in order to gain an overview of the expected procedural costs for a VIAC arbitration with a particular amount in dispute. It does not replace the determination of procedural costs by the Secretary General in accordance with Article 44 paragraph 2 Vienna Rules. In particular, no legal claim for a specific arbitrator’s fee will arise herefrom.

According to Article 10 para 1 Vienna Rules, the claimant shall pay the registration fee net of any charges in the amount stipulated in Annex 3. Claimants are asked to first submit their Statement of Claim. The VIAC Secretariat will then prescribe the registration fee including all payment details.

The Secretary General may increase the arbitrators’ fees by a maximum total of 40 percent vis-à-vis the schedule of fees (Annex 3), in particular for especially complex cases or for especially efficient conduct of proceedings (maximum amount); conversely, the Secretary General may decrease the arbitrators’ fees by a maximum total of 40 percent, in particular for inefficient conduct of proceedings (cf. Article 44 paragraph 7 Vienna Rules).

In its calculation of the advance on costs in accordance with Article 42 Vienna Rules, the Secretariat considers not only the administrative fees and the arbitrators' fees which are reflected in this cost calculator. It considers also any applicable value-added tax on arbitrators’ fees, expenses for oral hearings as well as other expenses (cf. Article 44 paragraph 1.1 Vienna Rules) which are estimated and included in the advance on costs. The advance on costs may thus be higher than the amount calculated by this cost calculator.

Any remaining deposit will be refunded to the parties after termination of the proceedings.