Es freut uns, über die jüngste Initiative des ERA Pledge berichten zu können. Die Pledge Corporate Guidelines wurden am 26. November 2020 veröffentlicht. Es handelt sich um eine Reihe von Richtlinien, die speziell für Unternehmen zur Umsetzung der Diversitätsziele des Pledge erarbeitet wurden. Die "Pledge Corporate Guidelines" finden Sie auf der ERA Pledge-Website.

 

Die "Pledge Corporate Guidelines" wurden von den Mitgliedern des "Pledge Corporate Sub-Committee" unter der Leitung der beiden Co-Vorsitzenden Samantha Bakstad, BP, und ArbitralWomen Mitglied Sylvia Noury, Freshfields, zusammen mit Ashley Jones, Sekretärin von Freshfields, verfasst. Zu den Corporate Sponsoren der Corporate Guidelines gehören Airbus, AngloAmerican, BP, Burford Capital, Chevron, ConocoPhillips, Omni Bridgeway, Shell Corporation und Vannin Capital.

In den Pledge Corporate Guidelines wird anerkannt, dass Diversität ein wesentlicher Hebel für den Geschäftserfolg ist. Darüber hinaus verbessert eine größere personelle Vielfalt die Effektivität von Schiedsgerichten und die Qualität der Ergebnisse, indem sie eine größere Bandbreite von Perspektiven in den Entscheidungsprozess einbringt.

Die "Pledge Corporate Guidelines" zielen darauf ab, Unternehmen die Umsetzung ihres Versprechens zur Förderung der Diversität zu erleichtern, indem sie spezifische Faktoren vorsehen, die die Unternehmensjuristen bei der Ernennung von Schiedsrichtern, bei der Auswahl von Anwaltsteams für Schiedsverfahren und sogar am Arbeitsplatz berücksichtigen müssen.

Erfahren Sie mehr über die Pledge Corporate Guidelines in einem Artikel auf der ArbitralWomen News Page, verfasst von Dana MacGrath, ERA Pledge Corporate Guidelines Sub-Committee Member, ArbitralWomen President und Omni Bridgeway Investment Manager and Legal Counsel.