EDRC und VIAC verkünden engere Zusammenarbeit

Am 30.5.2018 wurde ein Memorandum of Understanding zwischen dem Energy Community Secretariat’s Dispute Resolution and Negotiation Centre (EDRC) und dem Vienna International Arbitral Centre (VIAC), der bei der Wirtschaftskammer Österreich angesiedelten Schiedsinstitution, unterzeichnet.
DSC00094 Website 1Die beiden Institutionen kooperieren ab jetzt mit dem Zweck, die Mediations- und Verhandlungs-Services der EDRC mit den Mediations- und Schieds-Services des VIAC enger zu koppeln, Know-how, Expertise und Best Practices auszutauschen, sowie gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren. Das alles hat zum Ziel, Wien als nationalen und regionalen „Dispute Resolution Hub“ vor allem für Verfahren im Energiebereich zu promoten.

Das Memorandum of Understanding wurde von Günther Horvath, dem Präsidenten des VIAC Präsidiums, und Dirk Buschle, dem Vorsitzenden des EDRC, unterzeichnet.

Dirk Buschle meinte: “Eine effektive Streitbeilegung im Energiebereich steigert einerseits die Sicherheit für Investoren und unterstützt andererseits Reformen in diesem Gebiet, die klare Mission des EDRC. EDRC hat in den letzten Jahren eine sehr große Expertise aufgebaut, um high-profile Streitigkeiten in diesem Bereich beizulegen. Die Zusammenarbeit mit VIAC, einer etablierten Schiedsinstitution, wird dazu beitragen, unser Ziel und unsere Mission noch effektiver erfüllen zu können.”

Günther Horvath meinte: “VIAC ist aufgrund seiner einzigartigen geografischen Lage im Herzen Europas perfekt dazu geeignet, energierechtliche Streitigkeiten zu administrieren. Mit seiner Erfahrung im Energiebereich und dem historischen Hintergrund in dieser Region erbringt VIAC seinen Kunden schon bisher herausragende Dienstleistungen. Die beiden Institutionen werden in Zukunft ihren Kunden in der EU, in der Energy Community und darüber hinaus noch weitere neue Services in diesem Bereich anbieten können.”